• Schrift:
  • A
  • A
  • A
In Deutschland zugelassen: Maßgeschneiderter von Willebrand-Faktor zum Schutz der Patienten
Rottenburg, den 20. August 2009

Ein von der französischen Firma LFB Biomedicaments entwickelter von Willebrand-Faktor wurde kürzlich vom Paul-Ehrlich-Institut in Deutschland zugelassen. Das Gerinnungspräparat enthält keine funktionellen Faktor VIII-Anteile und durchläuft drei spezifische Virussicherheitsschritte. Es wird zum Ende des Jahres unter dem Handelsnamen WILLFACT® auch für von Willebrand-Patienten in Deutschland zur Verfügung stehen.

Etwa ein Prozent der Bevölkerung ist von der von Willebrand-Erkrankung betroffen: Frauen und Männer. Die häufigste vererbbare Blutgerinnungsstörung zeigt sich in einer quantitativen oder qualitativen Abweichung des von Willebrand-Faktors (VWF), einem Protein, das sowohl für die primäre Hämostase wichtig ist als auch den für die Gerinnung essenziellen Faktor VIII (FVIII) stabilisiert.

Die von Willebrand-Erkrankung tritt in drei Formen auf. Typ 1 und 3 sind dadurch charakterisiert, dass der von Willebrand-Faktor entweder vermindert vorhanden ist (Typ 1, 60-80% der Betroffenen) oder aber fast ganz fehlt (Typ 3, weniger als 3% der Patienten). Bei Typ 2-Patienten (20-40% der Erkrankten) liegen diverse qualitative Mängel des von Willebrand-Faktors vor, wodurch das Protein wichtige Funktionen verliert.

Grundsätzlich profitieren Patienten aller drei Typen von einer Substitution mit einem plasmatischen von Willebrand-Faktor. In Deutschland waren bisher ausschließlich Kombinationspräparate mit einem relativ hohen Faktor VIII-Anteil zugelassen, der bei von Willebrand-Patienten in der Regel jedoch nicht substituiert werden muss, da die endogene FVIII Bildung intakt ist.

Der reine von Willebrand-Faktor WILLFACT® ist indiziert zur Behandlung von Blutungen und operationsbedingten Blutungen. WILLFACT® eignet sich auch besonders zur Prophylaxe, da sich infolge häufiger Injektionen lediglich der körpereigene Faktor VIII-Spiegel normalisiert. Dadurch wird der physiologische FVIII-Level nicht überschritten und kein erhöhtes Thromboserisiko verursacht. In Frankreich profitieren Patienten bereits seit fast 20 Jahren von der maßgeschneiderten Substitution mit dem reinen von Willebrand-Faktor von LFB.

LFB hat in Deutschland einen Kooperationspartner, die Firma Swedish Orphan International GmbH, die WILLFACT® vertreiben wird.

Pressemitteilung der Fa. LFB vom 19.08.2009

 

Unterstützen Sie uns bei unserer Arbeit

Helfen Sie uns bei unserer Aufgabe, langfristig und dauerhaft unsere Ziele für die an seltenen Gerinnungsstörungen erkrankten Kindern und Erwachsenen zu ermöglichen!
Dies ist durch eine Spende, oder durch Onlineeinkäufe - sogar völlig kostenlos - möglich.

Bankverbindung:
Interessengemeinschaft Hämophiler e.V.
Sparkasse Neuwied
Konto: 993 204
BLZ: 574 501 20
IBAN: DE26 5745 0120 0000 9932 04
BIC: MALADE51NWD

Helfen & Spenden

Mitglieder Login


Ihr Benutzername


Ihr IGH Passwort

Neu hier?

nächste Termine

Adressen

Geschäftsstelle
Achtung: neue Anschrift
Remmingsheimer Str. 3
D-72108 Rottenburg am Neckar
07472 22648
E-mail: mail@igh.info


Anfahrt

Anfahrt Geschäftsstelle
Anfahrt zur Geschäftsstelle Bad Honnef