• Schrift:
  • A
  • A
  • A
Reform für Menschen mit Behinderungen
Rottenburg, den 02. Juni 2016

Gestern am späten Abend trat Bundesarbeitsministerin Andrea Nahles vor die Presse, um die Einigung über das Teilhabegesetz bekannt zu gegeben. Es soll bis Ende Juni ins Kabinett eingebracht werden und zum 1. Januar 2017 in Kraft treten. "Das ist eine sehr gute Nachricht für viele, viele Menschen mit Behinderungen", sagte Nahles. Der Sozialverband VdK kritisierte jedoch das Reformgesetz als völlig unzureichend. "Die Bundesregierung macht nur halbe Sachen zu Lasten von Menschen mit Behinderungen, die in Deutschland auch künftig auf zahllose Barrieren stoßen werden", sagte Verbandschefin Ulrike Mascher der "Neuen Osnabrücker Zeitung". Die neuen Regeln seien nicht bindend für Gaststätten, Hotels, Supermärkte oder Arztpraxen. Auch der Sozialverband Deutschland (SoVD) zeigte sich enttäuscht. Es bleibe bei den Hindernissen, die den Alltag behinderter Menschen maßgeblich erschweren, "zum Beispiel beim Arztbesuch, beim Sport oder an der Theaterkasse", erklärte Verbandspräsident Adolf Bauer. Quelle: Tagesschau.de

Wie sich das neue Teilhabegesetz auf die Mitglieder der IGH auswirkt bleibt zunächst abzuwarten. Wir bleiben dran und berichten wieder...

Weitere Informationen unter diesem Link

 



Mitglieder Login


Ihr Benutzername


Ihr IGH Passwort

Neu hier?

Adressen

Geschäftsstelle
Achtung: neue Anschrift
Remmingsheimer Str. 3
D-72108 Rottenburg am Neckar
07472 22648
E-mail: mail@igh.info


Anfahrt

Anfahrt Geschäftsstelle
Anfahrt zur Geschäftsstelle Bad Honnef