• Schrift:
  • A
  • A
  • A
Erläuterung einer Zukunftsvision zur Hämophilie A
Rottenburg, den 02. Juli 2016

Die schwere Hämophilie A wird in der Regel mit "Infusionen" von Faktor VIII behandelt (plasmatisch/rekombinant). Diese häufigen i.v. Injektionen sind jedoch lästig und es besteht die Gefahr einer Antikörperentwicklung bei bis zu 30% der Patienten.

Könnte der in der Entwicklung stehende Wirkstoff "Emicizumab", das die Funktion von Faktor VIII nachahmt, diese Probleme reduzieren? Neue Forschungsergebnisse werden in einem kurzen Video zusammengefasst (bisher leider nur auf Englisch verfügbar).

(Video)

Mitglieder Login


Ihr Benutzername


Ihr IGH Passwort

Neu hier?

Adressen

Geschäftsstelle
Achtung: neue Anschrift
Remmingsheimer Str. 3
D-72108 Rottenburg am Neckar
07472 22648
E-mail: mail@igh.info


Anfahrt

Anfahrt Geschäftsstelle
Anfahrt zur Geschäftsstelle Bad Honnef