• Schrift:
  • A
  • A
  • A
Ziel: Bessere Blutertherapie
Rottenburg, den 04. April 2011
AUSZEICHNUNG: Wissenschaftler der Uniklinik und von Caesar gewinnen Projektpreis

Ein Kooperationsprojekt zwischen dem Institut für Experimentelle Hämatologie und Transfusionsmedizin der Uniklinik Bonn und dem Forschungszentrum Caesar hat die Bayer AG mit einem „Special Project Award“ ausgezeichnet. Mit diesem Preis soll soll die Erforschung, Diagnostik und Therapie der Bluterkrankheit (Hämophilie) gefördert werden.Das Preisgeld fließt in ein Projekt, das ein Team um die Wissenschaftler Rainer Schwaab (Uniklinik Bonn) , Daniel Hoffmann und Martin Zabe (Caesar) vorgeschlagen hat. Dabei geht es um eine Behandlungskomplikation, die bei etwa einem Viertel der schwerkranken Bluter auftritt: Wenn das verabreichte Medikament „Blutgerinnungsfaktor VIII (FVIII) in die Blutbahn gespritzt wird, reagiert das Immunsystem mit der Bildung von Antikörpern, die sich an FVIII heften und so seine therapeutische Wirkung zunichte machen. Diese Behandlungskomplikation nennt man auch „Hemmkörperhämophilie“. In der Folge kann es zu fatalen, unkontrollierten Blutungen kommen.

Das Team will ein Verfahren entwickeln, das Informationen darüber liefert, an welchen Stellen von FVIII die Antikörper bevorzugt binden. Diese Bindungsstellen nennt man auch „Epitope“. Auf dieser Grundlage wollen die Forscher kleinere Moleküle („Mimotope“) herstellen, die den Epitopen ähnlich sind und daher auch in ähnlicher Weise an die Antikörper binden. Dadurch wird die unerwünschte Bindung zwischen Antikörper und FVIII gestört und der Blutgerinnungsfaktor gewinnt seine therapeutische Wirkung zurück. Ziel ist, diesen Prozess anhand eines Modellsystems zu erproben. Die Forscher hoffen, auf diese Weise einen neuen Weg zur verbesserten Behandlung der Bluterkrankheit zu bahnen.

Quelle: General Anzeiger

Unterstützen Sie uns bei unserer Arbeit

Helfen Sie uns bei unserer Aufgabe, langfristig und dauerhaft unsere Ziele für die an seltenen Gerinnungsstörungen erkrankten Kindern und Erwachsenen zu ermöglichen!
Dies ist durch eine Spende, oder durch Onlineeinkäufe - sogar völlig kostenlos - möglich.

Bankverbindung:
Interessengemeinschaft Hämophiler e.V.
Sparkasse Neuwied
Konto: 993 204
BLZ: 574 501 20
IBAN: DE26 5745 0120 0000 9932 04
BIC: MALADE51NWD

Helfen & Spenden

Mitglieder Login


Ihr Benutzername


Ihr IGH Passwort

Neu hier?

nächste Termine

Adressen

Geschäftsstelle
Achtung: neue Anschrift
Remmingsheimer Str. 3
D-72108 Rottenburg am Neckar
07472 22648
E-mail: mail@igh.info


Anfahrt

Anfahrt Geschäftsstelle
Anfahrt zur Geschäftsstelle Bad Honnef