• Schrift:
  • A
  • A
  • A
Gentherapie soll Patienten der Bluterkrankheit neue Hoffnung geben
Rottenburg, den 07. Dezember 2017

Eine Gentherapie soll Patienten der Bluterkrankheit neue Hoffnung geben. (Sven Hoppe / dpa )

Eine neue Gentherapie weckt die Hoffnung für Patienten der Bluterkrankheit (Hämophilie B), die schon infolge kleinster Verletzungen unter der Haut viel Blut verlieren. Wie aus einer im New England Journal of Medicine veröffentlichten US-Studie hervorgeht, sind zehn Männer mit Hämophilie B mit einer Gentherapie behandelt und ein halbes bis anderthalb Jahre lang beobachtet worden. Bei allen zehn gab es deutliche Verbesserungen. Neun hatten gar keine Blutungen mehr, acht brauchten keine Gerinnungsfaktoren mehr und die anderen beiden nur noch sehr wenige. Es wurden allerdings auch Nebenwirkungen beobachtet, unter anderem erhöhte Leberwerte, die sich den Angaben zufolge aber behandeln ließen. Die Langzeitfolgen der Gentherapie müssen noch untersucht werden.

Patienten der Bluterkrankheit brauchen lebenslang Spritzen, damit sie nicht verbluten. Enthalten ist ein Protein, das die Blutgerinnung ermöglicht. Der Körper der betroffenen Patienten kann es nicht bilden. Forscher suchen deshalb schon lange nach Möglichkeiten, die Krankheit mit einer Gentherapie zu behandeln.

Bei der nun entwickelten Gentherapie werden die Erbinformationen für das Gen, das den Betroffenen fehlt, in die Leber geschleust. Das sorgt dann offenbar dafür, dass die Leber den fehlenden Gerinnungsfaktor bildet.

http://www.deutschlandfunk.de/medizin-studie-gentherapie-fuer-bluter-erfolgreich.2850.de.html?drn:news_id=824553

Audioversion:
http://ondemand-mp3.dradio.de/file/dradio/2017/12/07/haemophilie_b_gentherapie_fuer_bluter_erstmals_wirklich_dlf_20171207_1636_dbc598a3.mp3

IGH 'HOPE' Videos

Unterstützen Sie uns bei unserer Arbeit

Helfen Sie uns bei unserer Aufgabe, langfristig und dauerhaft unsere Ziele für die an seltenen Gerinnungsstörungen erkrankten Kindern und Erwachsenen zu ermöglichen!
Dies ist durch eine Spende, oder durch Onlineeinkäufe - sogar völlig kostenlos - möglich.

Bankverbindung:
Interessengemeinschaft Hämophiler e.V.
Sparkasse Neuwied
Konto: 993 204
BLZ: 574 501 20
IBAN: DE26 5745 0120 0000 9932 04
BIC: MALADE51NWD

Helfen & Spenden

Mitglieder Login


Ihr Benutzername


Ihr IGH Passwort

Neu hier?

nächste Termine

Adressen

Geschäftsstelle
Achtung: neue Anschrift
Remmingsheimer Str. 3
D-72108 Rottenburg am Neckar
07472 22648
E-mail: mail@igh.info


Anfahrt

Anfahrt Geschäftsstelle
Anfahrt zur Geschäftsstelle Bad Honnef