• Schrift:
  • A
  • A
  • A
IGH gratuliert Prof. J. Oldenburg zum 50. Geburtstag
Rottenburg, den 15. Dezember 2010

Zum heutigen 50. Geburtstag gratulierte der IGH-Geschäftsführer Günter Schelle dem Direktor des Instituts für Experimentelle Hämatologie und Transfusionsmedizin des Universitätsklinikums Bonn, Herrn Prof. Dr. med. Johannes Oldenburg.

Prof. Dr. med Oldenburg

Im Auftrag des IGH-Vorstands übermittelte Schelle die besten Wünsche im Namen aller der IGH angeschlossenen Patienten des Bonner Hämophiliezentrums.„Wir danken Ihnen für die jahrelange exzellente Betreuung der hämophilen Patienten und hoffen, dass Sie noch viele Jahre bei bester Gesundheit für uns da sein werden. Wir hoffen, dass Sie sich ein wenig Erholung vom alltäglichen beruflichen Stress gönnen und mit unserem Wine and Crime-Geschenk und den selbst gebackenen adventlichen Keksen einige Stunden spannende Entspannung finden", sagte Günter Schelle bei der Übergabe eines kleinen Präsentes. „Lieber Herr Schelle, bitte sagen Sie Ihren Mitgliedern ein herzliches Dankeschön, dass Sie alle heute an mich gedacht haben. Eigentlich wollte ich einen normalen Arbeitsalltag absolvieren. Aber meine Mitarbeiter, Sie und viele andere Gratulanten haben mir dies sehr schwer gemacht. Es ist für mich ein sehr schöner Tag und eine Bestätigung meiner Arbeit!" so Prof. Oldenburg.

Prof. Dr. med. Johannes Oldenburg, Jahrgang 1960, studierte von 1981 bis 1988 Biologie und Humanmedizin an der Universität Bonn. 1995 gründete er die Arbeitsgruppe für "Molekulare Hämostaseologie" am Institut für Humangenetik der Universität Würzburg, mit der er im Jahre 2005 für seine Forschungsergebnisse mit dem Paul-Martini-Preis gewürdigt wurde. Im November 1998 habilitierte sich Oldenburg für das Fach Transfusionsmedizin mit "Molekulargenetischen Untersuchungen zur Diagnostik, Pathogenese und Klinik der Hämophilie A und B". Nach einer weiteren großen beruflichen Herausforderung als Oberarzt und Leiter der Abteilung Immunhämatologie und Molekulare Hämostaseologie am DRK-Institut für Transfusionsmedizin und Immunhämatologie (Direktor: Prof. E. Seifried) des Klinikums der Johann Wolfgang Goethe-Universität in Frankfurt am Main, erhielt er im Dezember 2004 einen Ruf auf den Lehrstuhl für Experimentelle Hämatologie und Transfusionsmedizin der Universität Bonn.

Prof. Oldenburg ist seit 1992 ärztlicher Berater der Interessengemeinschaft Hämophiler und seit Juli 1995 gemeinsam mit dem Vorstandsvorsitzenden Dr. med. Thomas Becker für die IGH Mitglied der Expertengruppe des Arbeitskreis Blut des Bundesministerium für Gesundheit (am Robert-Koch-Institut (RKI) in Berlin).

Unterstützen Sie unsere Arbeit

Helfen Sie uns bei unserer Aufgabe, langfristig und dauerhaft unsere Ziele für die an Hämophilie erkrankten Kindern und Erwachsenen zu ermöglichen!

mehr zur Behalndlung von Spenden

Bankverbindung:
Interessengemeinschaft Hämophiler e.V.
Sparkasse Neuwied
Konto: 993 204
BLZ: 574 501 20
IBAN: DE26 5745 0120 0000 9932 04
BIC: MALADE51NWD


Alternativ können Sie uns bei Ihrem nächsten Einkauf bei Amazon unterstützen:

Hierbei gibt Amazon 0,5 % des Preises Ihres Einkaufes an uns weiter. (Mehr hierzu)

Mitglieder Login


Ihr Benutzername


Ihr IGH Passwort

Neu hier?

nächste Termine

31.08.2018 bis 02.09.2018
HaemAcademy Professional 31.08.-02.09.2018


Adressen

Geschäftsstelle
Achtung: neue Anschrift
Remmingsheimer Str. 3
D-72108 Rottenburg am Neckar
07472 22648
E-mail: mail@igh.info


Anfahrt

Anfahrt Geschäftsstelle
Anfahrt zur Geschäftsstelle Bad Honnef