• Schrift:
  • A
  • A
  • A
14. Integrationsfreizeiten für behinderte und nichtbehinderte Kinder am Werbellinsee
Rottenburg, den 08. Juli 2009

Liebe Mitglieder, liebe Eltern, liebe Kinder,

vom 23. Juli – 6. August 2011  findet die nächste Integrationsfreizeit für behinderte und nichtbehinderte Kinder im Alter von 7 – 16 Jahre in   der Europäischen Jugenderholungs- und Begegnungsstätte Werbellinsee statt.

Die Integrationsfreizeit ist ein Gemeinschaftsprojekt der Interessengemeinschaft Hämophiler (IGH e.V.) als Kooperationspartner und dem Allgemeinen Behindertenverband Land Brandenburg (ABB e.V.) als Projektträger.

Es geht uns bei diesem Projekt um eine qualifizierte und erlebnisorientierte integrative Betreuung, die spielerisch Akzente für das Miteinander und den Umgang mit der eigenen Behinderung und der Behinderung anderer setzt.

Nach den bisherigen Erfahrungen werden die Hälfte der Teilnehmer eine Behinderung haben, darunter Kinder, denen eine Pflegestufe nach dem Pflegeversicherungsgesetz zuerkannt wurde. Für die integrative Erlebnisfreizeit wird allerdings die Gemeinschaftsfähigkeit vorausgesetzt, weil eine Rund-um-die-Uhr-Betreuung vor Ort nicht geleistet werden kann.

Die Integration beginnt bereits mit der Zusammensetzung der Gruppe (jeweils 5 - 8 Kinder), wo behinderte (körperlich und geistig) und nichtbehinderte Kinder zusammenkommen. Die Erfahrungen zeigen, dass die anfängliche mögliche Scheu bei den nichtbehinderten Kindern sehr schnell abgelegt wird.

Unter einem bestimmten Motto der Freizeit entwickelt sich ein Gefühl für Gemeinsamkeit und Zusammengehörigkeit, das Toleranz und Solidarität ausprägen hilft. Eigene Talente und Fähigkeiten werden ausprobiert und dabei das Selbstbewusstsein gestärkt. Bei viel Spiel und Spaß gibt es tolle Erlebnisse, werden schöne Feste gefeiert und neue Freunde gewonnen.

Gerne sind auch 1 Geschwisterkind oder 1 Freund(in) willkommen.  Besonders für die jüngeren Kinder erleichtert dies die Trennung von den Eltern zumeist sehr.
Betreut werden die Kinder von einem erfahrenen Team mit ca. 50 ehrenamtlichen Helfern, darunter Pädagogen, Ärzte und pflegerisches Fachpersonal, die eigens dafür Urlaub nehmen, ihre Freizeit einsetzen bzw. ein Sozialpraktikum absolvieren.
Besonders freuen wir uns, dass die Freizeit auch im kommenden Jahr von Frau Dagmar Kremer vom Hämophilie-Zentrum in Bonn betreut wird. Zusammen mit einer  hämophilieerfahrenen Ärztin ist für unsere Kinder mit Hämophilie und von Willebrand-Syndrom eine fachlich qualifizierte Behandlung gewährleistet. 

Während der Freizeit besteht auch wieder die Möglichkeit, dass die Kinder lernen können, selbst zu spritzen. Wir weisen allerdings darauf hin, dass dieser Spritzenkurs nicht die professionelle Unterweisung durch Ihr Behandlungszentrum ersetzen kann und will.

Durch erhebliche Eigenbeteiligungen der IGH und des ABB e.V. sowie durch eine Projektunterstützung der Barmer Ersatzkasse (beantragt) können wir die Teilnehmer-Beiträge auch im nächsten  Jahr gegenüber vergleichbaren Freizeitangeboten sehr niedrig halten. Im Jahre 2011 betragen die Eigenbeteiligungen:

  • € 300,00 pro Kind (Geburtsjahr 1994 und jünger),
  • € 285,00 für Geschwisterkinder 
  • € 320,00 für 1 Freund/ 1 Freundin 

In den Elternanteilen sind die Kosten für Unterkunft, Verpflegung, zentrale Aktivitäten im Rahmen der Freizeitgestaltung und Bustransport (ab/bis Bonn) enthalten.

Lediglich Taschengeld ist gesondert mitzugeben. Bei der Höhe des Taschengeldes für Ihr Kind müssen Sie selbst das richtige Maß bestimmen. Abhängig vom Alter Ihres Kindes sollte es mindestens 25 € betragen, denn bei einigen Veranstaltungen bzw. Besuchen müssen die Teilnehmer selbst einen Obolus entrichten. Auf Wunsch wird es vom Betreuer aufbewahrt.

Mitgebrachte Handys werden in der Freizeit nur zu bestimmten Zeiten toleriert. Von den Betreuern wird auf einen kontrollierten Umgang bei der Handybenutzung Wert gelegt.

Beim Sachen packen beachten Sie bitte unterschiedliche Witterungsverhältnisse; denken Sie an festes Schuhwerk, warmen Pullover, Regensachen, aber auch an Badezeug und Badelatschen, Handtücher, Kopfbedeckung/Sonnenschutz, Sportsachen, persönliche Hygieneartikel usw.. Bettwäsche oder Essbesteck müssen Sie nicht mit­bringen.
Packen Sie auch das Lieblingsspielzeug, Mal- und Schreibutensilien, Taschenlampe und evtl. Musik­instrumente mit ein. Ein kleiner Rucksack sollte ebenfalls nicht fehlen. Wir empfehlen Ihnen, die Sachen Ihres Kindes zu markieren und Ihrem Kind eine Inventarliste der Sachen mitzugeben. Bitte schicken Sie Ihrem Kind keine Wertgegenstände mit (z.B. MP3-Player, Playstation, Gameboy ...). Vor Ort haben die Betreuer keine Möglichkeit diese Gegenstände sicher aufzubewahren.

Bitte bedenken Sie, dass die uns zur Verfügung gestellten Plätze durch die IGH stark subventioniert werden. Die Elternanteile betragen nur ein Drittel der tatsächlichen Kosten. Deshalb ist die Grundvoraussetzung für die Teilnahme die Mitgliedschaft in der IGH, wobei eine Teilnahme nicht unbedingt die Hämophilieerkrankung voraussetzt.

Berücksichtigen Sie, dass gebuchte Plätze verbindlich sind und wir keine Rückzahlung der gezahlten Teilnehmerbeiträge leisten können bzw. die Zahlung der Elternanteile auch bei kurzfristiger Stornierung fällig wird. Der Abschluss einer Reiserücktrittskostenversicherung (z.B. ADAC) ist deshalb dringend empfehlenswert.

Sollten Sie Ihrem Kind die Teilnahme aus finanziellen Gründen nicht ermöglichen können, setzen Sie sich mit unserer Geschäftsstelle in Bonn in Verbindung. Wir werden gemeinsam eine Lösung finden.

Senden Sie Ihr Anmeldeformular möglichst bald ausgefüllt an folgende Adresse:

Interessengemeinschaft Hämophiler e.V., Burbacher Str. 8, D-53129 Bonn

 Die zur Verfügung stehenden Plätze werden nach Posteingang vergeben.

Wenn Sie beim Ausfüllen oder darüber hinaus Fragen haben, können Sie sich gerne an die Geschäftsstelle in Bonn wenden.

Fragen zur ärztlichen und medizinischen Versorgung klären Sie bitte mit Ihrem Hämophiliezentrum ab. Bitte geben Sie Ihrem Kind/Ihren Kindern in jedem Falle ausreichend Faktorkonzentrat mit.

Vergessen Sie bitte nicht, ggf. Ihrem Kind die weiteren erforderlichen Medikamente ausreichend mitzugeben und schreiben Sie die genauen aktuellen Dosierungen und Einnahmezeiten auf.
Wenn erforderlich, denken Sie bitte an eine für den Ferienzeitraum ausreichende Anzahl an medizinisch-pflegerischen Verbrauchsmaterialien.

Erforderlich sind ebenfalls die Krankenversicherungskarte und der Impfpass Ihres Kindes, falls ein Arzt konsultiert werden muss. 

Wir freuen uns, wenn wir bald von Ihnen / von Euch hören und versprechen, auch im nächsten Jahr den „Werbellinsee“ wieder zu einem schönen Erlebnis zu machen.

Mit freundlichen Grüßen
Interessengemeinschaft Hämophiler e.V.

Günter Schelle
- Geschäftsführer -

Dokumente: 
IGH Fussball

Mitglieder Login


Ihr Benutzername


Ihr IGH Passwort

Neu hier?

Adressen

Geschäftsstelle
Achtung: neue Anschrift
Remmingsheimer Str. 3
D-72108 Rottenburg am Neckar
07472 22648
E-mail: mail@igh.info


Anfahrt

Anfahrt Geschäftsstelle
Anfahrt zur Geschäftsstelle Bad Honnef