• Schrift:
  • A
  • A
  • A
8. Integrationsfreizeit für behinderte und nichtbehinderte Kinder am Werbellinsee
Rottenburg, den 04. April 2011
Liebe Mitglieder, liebe Eltern, liebe Kinder,

trotz anfänglicher Schwierigkeiten durch den Wegfall von Herrn Dr. Effenberger als ärztlicher Betreuer können wir Ihnen und Euch nun doch auch in diesem Jahr die so beliebte Integrationsfreizeit für behinderte und nichtbehinderte Kinder und Jugendliche im Alter von 7 - 14 und 15 - 19 Jahre in der Europäischen Jugenderholungs- und Begegnungsstätte Werbellinsee anbieten.
Der Termin: 25. Juli bis zum 07. August 2004.

Die Integrationsfreizeit ist ein langjähriges Gemeinschaftsprojekt der Interessengemeinschaft Haemophiler (IGH) als Kooperationspartner und dem Allgemeinen Behindertenverband Brandenburg (ABB) als Projektträger.

Vor allem möchten wir, dass sich die Kinder in den zwei Ferienwochen erholen und miteinander Spaß haben.
Unser Ziel ist es aber auch, bei behinderten wie nichtbehinderten Kindern gegenseitig Vorbehalte, ängste, Barrieren abzubauen und Denk- und Verhaltensweisen anzuregen, die den Umgang miteinander erleichtern und die Persönlichkeitsentwicklung positiv beeinflussen.

Die Integration beginnt bereits mit der Zusammensetzung der Gruppe ( jeweils 5 - 8 Kinder), wo behinderte (körperlich und geistig) und nichtbehinderte Kinder zusammenkommen.
Die Erfahrungen zeigen, dass die anfängliche mögliche Scheu bei den nichtbehinderten Kindern sehr schnell abgelegt wird.

Freizeitangebote gibt es sowohl für die einzelne Gruppe als auch für mehrere Gruppen zusammen. In gemeinsamen Projekten (z.B. "Wir feiern ein Piratenfest", "Wir spielen Theater") können alle Gruppen, kann jeder Einzelne nach seinen Interessen und Möglichkeiten aktiv werden und Gemeinschaft erleben.
Wie in den Vorjahren sind natürlich gerne auch wieder 1 Geschwisterkind oder 1 Freund(in) willkommen.
Besonders für die jüngeren Kinder erleichtert dies die Trennung von den Eltern zumeist sehr.

Wenn Sie sich vorab über das Projekt informieren möchten, können Sie gerne einen Kurzfilm (Dauer etwa 12 Minuten) mit einigen Eindrücken und Impressionen von der Integrationsfreizeit 2000 anfordern.

Bei Interesse überweisen Sie bitte € 8,00 (inkl. Porto und Verpackung) unter dem Stichwort "Filmprojekt Werbellinsee 2000" auf unser Konto 301 218 bei der Sparkasse Bonn (BLZ 380 500 00). Nach Eingang des Geldes senden wir Ihnen den Film zu.

Leider können wir zum heutigen Zeitpunkt durch die berufliche Veränderung von Herrn Dr. Effenberger noch keinen vor Ort anwesenden Hämophiliebehandler garantieren, wir suchen jedoch mit Hochdruck nach einem Ersatz und hoffen, dass wir rechtzeitig zum Beginn der Maßnahme dieses Problem gelöst haben. Allerdings wird mit Herrn Dr. Thomas Wustack ein Arzt die Freizeit betreuen, der schon im letzten Jahr dabei war, den hämophilen Kindern bekannt ist und sie behandelt hat. Somit ist eine fachliche medizinische Betreuung in jedem Falle gewährleistet.
Wir hoffen natürlich, dass die Kinder, wie in den Vorjahren während der vierzehn Tage lernen können, selbst zu spritzen, können dies aber zur Zeit (siehe oben) noch nicht definitiv zusagen.
Dennoch werden die Kinder und Jugendlichen nicht auf bekannte Gesichter verzichten müssen. Viele Betreuer des vergangenen Jahres, allen voran die Leiter des Projektes, Uta und Thommy und aller Voraussicht nach auch die IGH-Betreuer Philipp Heid und David Schlax sind wieder dabei.

Eine erfreuliche Mitteilung können wir schon jetzt machen: Nachdem die Trägerschaft der Europäischen Jugenderholungs- und Bildungsstätte endgültig geklärt ist, wird zur Zeit intensiv umgebaut, renoviert, verschönert, modernisiert. Die Innenausstattung der Häuser soll bis zum Beginn der Maßnahme fertiggestellt und die Missstände der vergangenen Jahre beseitigt sein. Die Kinder werden sich rundherum wohlfühlen können.

Die Teilnehmergebühren betragen in diesem Jahr:

  • EURO 280,00 für Kinder (Geburtsjahr 1990 und jünger)
  • EURO 255,00 für Geschwisterkinder oder Freunde/Freundinnen
  • EURO 310,00 für Jugendliche (Geburtsjahr 1989 und älter)
  • EURO 285,00 für Geschwisterkinder oder Freunde/Freundinnen

Sollte Ihrem Kind eine Pflegestufe zuerkannt worden sein, entstehen zusätzliche Kosten für behinderungsbedingte Mehraufwendungen, die sich wie folgt staffeln:

  • Pflegestufe 1 = EURO 460,00
  • Pflegestufe 2 = EURO 586,00
  • Pflegestufe 3 = EURO 712,00

Diese Zusatzkosten müssen vorgeleistet und gemeinsam mit dem Teilnehmerbeitrag entrichtet werden. Sie können die Rückerstattung dieser Kosten zur Ersatzpflege gemäß § 39 Pflege-Versicherungsgesetz (SGB XI) unmittelbar nach der Einzahlung bei Ihrer Pflegekasse beantragen.

In den Teilnehmergebühren sind sämtliche Kosten für Unterkunft, Verpflegung, Freizeitgestaltung und Bustransport (ab/bis Bonn bei entsprechender Teilnehmerzahl) enthalten. Lediglich Taschengeld ist gesondert mitzugeben.

Falls Sie Ihrem Kind die Teilnahme aus finanziellen Gründen nicht ermöglichen können, sollten Sie keine Scheu haben, sich mit unserer Geschäftsstelle in Bonn in Verbindung zu setzen. Wir werden gemeinsam sicher eine Lösung finden.

Leider sind auch in diesem Jahr die Anmeldeplätze begrenzt, deshalb müssen wir die Plätze nach Eintragseingang vergeben. Wir bitten Sie deshalb, Ihr Anmeldeformular möglichst bald, spätestens aber bis zum 16.04.2004 ausgefüllt an folgende Adresse zu senden:
Interessengemeinschaft Haemophiler e.V., Johannesstr. 38, D-53225 Bonn

Wenn Sie beim Ausfüllen oder darüber hinaus Fragen haben, können Sie sich gerne an die Geschäftsstelle in Bonn wenden.

Wir freuen uns, wenn wir bald von Ihnen / von Euch hören und versprechen, auch in diesem Jahr den "Werbellinsee" wieder zu einem schönen Erlebnis zu machen.

Mit freundlichen Grüßen
INTERESSENGEMEINSCHAFT HAEMOPHILER e.V.

Günter Schelle - Geschäftsführer -

 


Hier: das Anmeldeformular (MS Word Dokument)
IGH Fussball

Mitglieder Login


Ihr Benutzername


Ihr IGH Passwort

Neu hier?

Adressen

Geschäftsstelle
Achtung: neue Anschrift
Remmingsheimer Str. 3
D-72108 Rottenburg am Neckar
07472 22648
E-mail: mail@igh.info


Anfahrt

Anfahrt Geschäftsstelle
Anfahrt zur Geschäftsstelle Bad Honnef