• Schrift:
  • A
  • A
  • A
Neue Termine der Berliner und Baden-Württemberger Schiedsrichter-Gruppen
Rottenburg, den 06. Februar 2017

Hämophilie und Fußball – Mein Platz in der Fußballfamilie


Die Berliner und Baden-Württemberger Schiedsrichter-Gruppen planen weitere Aktivitäten zum Schiedsrichterwesen für hämophile Jungs.

„Ein Kind ist nur dann Kind, wenn es spielt“ (Friedrich Schiller)

 

Die Berliner Gruppe trifft sich monatlich und nimmt noch weitere Teilnehmer auf.

In B.W. findet vom 22.-24.09.2017 das 2. Schiedsrichter-Wochenende in Karlsruhe/Schöneck für junge hämophile Fußballbegeisterte von ca. 10-14 Jahren statt.

Beide Gruppen treffen sich in den Herbstferien vom 29.10.-04.11. für eine ganze Woche

 

Bericht der Berliner Gruppe und weitere Planungen:



Für Hämophilie-Patienten, deren Blutgerinnung schwer gestört ist, ist die Teilnahme am Wettkampfsport „Fußball“ undenkbar. Daher können sie nicht einfach wöchentlich mit ihren Freunden im Verein Fußball spielen.
Dieser sportlichen Ausgrenzung möchte der Berliner Fußballverband entgegenwirken und bietet auch diesen Kindern, im Alter von 8-13 Jahren, die Chance ihren Platz in der Berliner Fußballfamilie zu finden. 
Unter dem Motto „Erlebnis statt Ergebnis“ bietet der Landesverband ein regelmäßiges-monatliches Fußballtraining, unter der Leitung lizenzierter Trainer an, bei dem die Kids, zusammen mit ihren Freunden, Fußball trainieren und spielen können.

Die Freude am Ballspielen, der Spaß am Fußball, die Stärkung der koordinativen Fähigkeiten, das Sammeln vielfältiger Bewegungserfahrungen, sowie das Üben der fußballerischen Basistechniken stehen hierbei im Vordergrund. 
Das Angebot wird ergänzt durch erfahrene Schiedsrichter, die den Kindern dabei helfen die Regeln zu erlernen. Verbunden damit ist, dass den Kindern die langfristige Perspektive angeboten wird, sich als Schiedsrichter im Berliner Fußballverband zu engagieren und so einen Platz im aktiven Vereinsfußball zu finden.


Der BFV stärkt durch die Organisation gemeinsamer Unternehmungen und Aktivitäten wie bspw. den Besuch des Berliner Olympiastadions oder der Weihnachtsfeier, das Gemeinschaftsgefühl der Jungen und beschert ihnen gemeinsamen Spaß, auch außerhalb des Fußballplatzes. Eltern und Geschwister der betroffenen Jungs werden zu allen Aktivitäten im Rahmen des Projektes eingeladen, um den Austausch untereinander und somit auch zur Problembewältigung in der Hämophilie anzuregen und gegenseitig zu helfen. Durch die enge Zusammenarbeit des BFV mit der Hämophilieambulanz der Charité für Kinder und Jugendliche und dem Sozialpädiatrischen Zentrum der Charité wird ein Rahmen geschaffen, der den Eltern hilft und Entlastung bietet. Sämtliche Aktivtäten innerhalb des Projektes werden von erfahrenen und qualifizierten Kinderärzten medizinisch beraten und bei Bedarf betreut. Ziel dieses Projektes ist es einerseits den Kindern dabei zu helfen ein gesundes Selbstbewusstsein zu entwickeln und andererseits das Vertrauen in die eigenen Fähigkeiten zu stärken ohne sich hierdurch zu gefährden.

Kinder orientieren sich an ihren Sinneseindrücken, Beobachtungen und Erfahrungen. Entsprechend erhalten sie durch das Training die Möglichkeit Werte wie Fairness, Respekt, Teamfähigkeit, Zuverlässigkeit und den Umgang mit Niederlagen eigenhändig zu erleben und somit ihre Persönlichkeit zu stärken. 
Das Projekt bietet die Gelegenheit, dass auch diese Kinder, trotz ihrer gesundheitlichen Einschränkung, ihrer Verrücktheit für den „Fußball“ nachgehen können!

Bisherige Meilensteine sind das sehr erfolgreiche Gemeinschaftstraining mit dem Seeburger SV https://berliner-fussball.de/soziales/handicap-inklusion/haemophilie-sportgruppe/ und das Trainingswochenende am 17./18.09.2016 in Gnewikow, sowie der Besuch eines Bundesligaheimspiels von Hertha BSC, wo bereits Gelerntes erfolgreich diskutiert werden konnte.

Ganz ursprünglich entwickelt wurde die Idee des Schiedsrichtertrainings von Christian Schepperle, einem Vater eines hämophilen Jungen aus Baden-Württemberg. Mit ihm gemeinsam planen wir gegenwärtig eine gemeinsame bundesweite Trainings- und Schulungseinheit durchzuführen.

Neben den inzwischen bereits bewährten Trainings- und Schulungseinheiten, die dann in erweiterter Spielerzahl zu neuen Erlebnissen und Ergebnissen führen werden, werden wir bewusst dem Thema „Schiedsrichterausbildung“ einen großen Stellenwert und entsprechend Zeitfenster einräumen. Wir planen mit etwa 30 Kindern und 5-6 Begleitpersonen (darunter zwei Trainer, eine Hämophilieschwester, eine Physiotherapeutin), ein verlängertes Wochenende bzw. einige Ferientage im Herbst in Haltern am See zu verbringen. Hier werden dann neben umfangreichen Bewegungsanalysen und einer Einführung in die Ernährungsschulung, auch weitere Einheiten zum bewussten Leben mit der Hämophilie einfließen. Ein weiteres Ziel ist, dass nach diesem Wochenkurs eine gelebte Integration im heimischen Fußballverein erfolgt und so ein blutungsgefährdeter Jugendlicher aktiv am Vereinsleben und somit sportlich prophylaktisch teilnehmen kann ohne sich im „verletzungsreichen“ Spiel gegen eine andere Mannschaft zu gefährden. Dies ist dann Inklusion pur…

Die Berliner Gruppe sucht weiterhin sport- und fußballbegeisterte hämophile Kinder, die gern mitmachen möchten oder sich das Training erstmal auch vielleicht nur ansehen möchten. Dies ist zu diesen Terminen immer möglich! Traut Euch…!

Termine in Berlin:

  • 11.02.2017
  • 25.03.2017
  • 01. oder 08.04.2017 Wochenende
  • 29.04.2017
  • 13.05.2017
  • 17.06.2017
  • 01.07.2017
  • 23.09.2017
  • 14.10.2017
  • 29.10.-04.11. Haltern am See
  • 18.11.2017
  • 02.12.2017

Bei Interesse melden Sie sich bitte gern bei :

Berliner Fußball-Verband e. V
Stephanie Brandt
Stephaniem.Brandt@t-online.de
0151 50405877

oder in der IGH Geschäftsstelle:

Interessengemeinschaft Hämophiler e.V.
Remmingsheimer Str. 3
72108 Rottenburg
07472 / 22 648
mail@igh.info


Anlage: 

Info Flyer (PDF)

Mitglieder Login


Ihr Benutzername


Ihr IGH Passwort

Neu hier?

Adressen

Geschäftsstelle
Achtung: neue Anschrift
Remmingsheimer Str. 3
D-72108 Rottenburg am Neckar
07472 22648
E-mail: mail@igh.info


Anfahrt

Anfahrt Geschäftsstelle
Anfahrt zur Geschäftsstelle Bad Honnef