• Schrift:
  • A
  • A
  • A
LFB-Patientenbroschüre "von Willebrand-Syndrom"
Rottenburg, den 22. Juli 2014

Das VWS ist die häufigste erbliche Blutgerinnungsstörung, die sowohl Frauen als auch Männer betrifft. Sie kommt bei einem Prozent der Bevölkerung und in drei unterschiedlichen Typen vor. So sind in Deutschland cirka 800.000 Menschen vom VWS betroffen. Häufige Symptome sind vor allem die Neigung zu Schleimhautblutungen oder blauen Flecken. Das von Willebrand-Syndrom erfordert ein besonderes Augenmerk in der Gynäkologie und Geburtshilfe.

Vorweg sei angemerkt, dass das VWS häufig übersehen und falsch eingeschätzt wird – und dies auch in Fachkreisen. Da Schweregrad und die vorherrschenden Symptome sehr unterschiedlich sein können, ist eine enge Zusammenarbeit zwischen Ärzten und Spezialisten in Blutgerinnungszentren erforderlich für eine optimale, individuelle Versorgung des Patienten.

Mit dem Wissen um die Erkrankung und dank diverser moderner Therapien wie einer maßgeschneiderten Monotherapie-Option können Patienten heute gut mit VWS leben. Mit dieser von LFB GmbH unterstützten Broschüre möchten wir einen Überblick über das Leben mit dem VWS vermitteln sowie sensibilisieren und ermutigen.

PD Dr. med. Wolfgang Miesbach, Frankfurt/Main

 
Diese neue Broschüre, die sich an Patienten mit dem von Willebrand-Syndrom (VWS) richtet, gibt es hier als kostenlosen Download (PDF-Dokument).
 
 


Mitglieder Login


Ihr Benutzername


Ihr IGH Passwort

Neu hier?

Adressen

Geschäftsstelle
Achtung: neue Anschrift
Remmingsheimer Str. 3
D-72108 Rottenburg am Neckar
07472 22648
E-mail: mail@igh.info


Anfahrt

Anfahrt Geschäftsstelle
Anfahrt zur Geschäftsstelle Bad Honnef