• Schrift:
  • A
  • A
  • A
Prof. Egli verstorben
Rottenburg, den 04. April 2011

"Ich zögere, diesem fremden Gefühl,
dessen sanfter Schmerz mich berührt,
seinen Namen zu geben:
Traurigkeit!"

Francoise Sagan

 

Professor Dr. med.
Johannes Ernst Egli

Gründungsdirektor des Instituts für Experimentelle Hämatologie und Transfusionsmedizin des Universitätsklinikums Bonn

geb. 6. August 1922 gest. 11. Januar 2007

Wurden die Bluter früher von den drei „V"s: „Verkrüppeln, Verarmen, Vereinsamen" begleitet, können sie heute dank Hans Egli ein gerinnungsgesunden Menschen ähnliches Leben führen.

Hans Egli stellte als erster in Deutschland die Plasmafraktion I nach Cohn her und ermöglichte dadurch die kausale Behandlung der Hämophilie A.

Im Jahre 1971 führte Hans Egli in Deutschland die „ärztlich kontrollierte Selbstbehandlung" ein, die inzwischen als allgemeiner Therapiestandard in der Hämophiliebehandlung angesehen wird.

Wir bedauern zutiefst, dass wir in Zukunft auf seinen Rat und sein bis ins hohe Alter uneingeschränktes Engagement für die Belange der Hämophilie verzichten müssen.

Der Vorstand dankt Hans Egli als Gründungsmitglied der IGH im Namen seiner Mitglieder für seine außerordentlichen Verdienste um die Gesundheit der Bluter.

Interessengemeinschaft Hämophiler e.V.
Bundesgeschäftsstelle: Ermekeilstrasse 38, 53113 Bonn
Vorstandsvorsitzender: Dr. med. Thomas Becker
Geschäftsführung: Günter Schelle
Wissenschaftlicher Beirat: Prof. Dr. med. Johannes Oldenburg

Der Trauergottesdienst findet statt am Donnerstag, den 18. Januar 2007 um 11.00 Uhr in der Pfarrkirche Heilig-Kreuz in Bonn-Bad Godesberg, Cheruskerstrasse. Anschließend ist die Beerdigung auf dem Zentralfriedhof in Bonn-Bad Godesberg, Gotenstrasse.

Mitglieder Login


Ihr Benutzername


Ihr IGH Passwort

Neu hier?

Adressen

Geschäftsstelle
Achtung: neue Anschrift
Remmingsheimer Str. 3
D-72108 Rottenburg am Neckar
07472 22648
E-mail: mail@igh.info


Anfahrt

Anfahrt Geschäftsstelle
Anfahrt zur Geschäftsstelle Bad Honnef